Die Herbst-Meisterschaft der JHG Nordwest/Mitte ist vorbei. Die Jungs der Mannschaften von Rust haben sich ganz gut gehalten. Letzte Ergebnisse:

U/11 D NSG Rust/Atzenbrugg – Würmla 6 : 3 (4:1)
NSG Rust/Atzenbrugg 3. Platz

U/12 MPO/A NSG Atzenbrugg/Rust – Traismauer 6 : 1 (2 : 0)
NSG Atzenbrugg/Rust 2. Platz (Pumktegleich mit 1. )

U/13 MPO NSG Würmla/Neulengbach – NSg Rust/Langenrohr 1 : 1 (1 : 1)
NSG Würmla/Neulengbach 4. Platz

U/15 OPO SG Klosterneuburg – NSG Rust/Zwentendorf 0 : 2 (0 : 2)
NSG Rust/Zwentendorf 1. Platz im OPO

Die U/15 hatte zu Spielbeginn 11 Spieler 2 Spieler verletzt, 3 Spieler (Allerheiligen-Feiertage) mit den Eltern unterwegs. Als sich 26 Minuten vor Schluß Andreas Fidler ohne Foulspiel eines Gegenspielers verletzte (Knöchelbruch) zeigte die Mannschaft ihren Siegeswillen und hatte noch Pech beim zweiten Lattenschuß in diesem Spiel. – Andreas Fidler war vom Gegenspieler mit Körpereinsatz abgedrängt worden und rutsche auf den neben der Rasenfläche befindlichen Betonplatten aus, wodurch er zu Sturz kam.

Die Freude über den Herbstmeister sieht man den Burschen an:
20151031_143455
Trainer Hans Blazey Trainer Fritz Fassler
Philipp Nicolas, Peneder Marcel, Sulzer David, Pollak Oliver, Zehetner Michael, Lang-Muhr Raphael, Vujica Hrvoje, Pfiel Florian, Figl Michael, Verletzter Kühtreiber Benjamin, Petrovic Josip.
Der Pechvogel Fidler Andreas war zu diesem Zeitpunkt bereits am Weg in Tullner Krankenhaus.